Schwedenfeuer-abbrennen

Schwedenfeuer-abbrennen

 

Sie wollen ein Schwedenfeuer abbrennen und fragen sich, wie lange brennt es? Demnach eine Frage nach der Brenndauer also. Wovon hängt die Brenndauer vom Schwedenfeuer also ab? Es gibt da so einige Faktoren. Man kann diese Faktoren grob unterteilen in natürliche Faktoren und beinflussbare Faktoren.

Natürliche Faktoren sind:

  • Holzwachstum,
  • Harzgehalt,
  • Durchmesser
  • Luftfeuchtigkeit
  • Wetter (Regen, Schneefall)

Diese Faktoren sind von Ihnen leider nicht beeinflussbar. Sofern sie von uns beeinflussbar sind, legen wir einen hohen qualitativen Maßstab an, den wir mit einer sorgfältigen Auswahl garantieren.

Beeinflussbare Faktoren sind:

  • Trocknungsgrad,
  • Aufstellungsort (und die daraus resultierenden Windverhältnisse)

Der Trocknungsgrad (Link zu Wikipedia) wird von uns definiert und exakt eingehalten, so dass dieser Punkt für sie als Qualitätsmerkmal eine Konstante sein wird. Den Aufstellungsort bestimmen Sie. Achten Sie dabei auf die Windrichtung, denn es kann Funkenflug entstehen. Mehr Wind bedeutet mehr Sauerstoff für das Feuer und somit brennt das Feuer auch schneller ab.

Schon anhand dieser Faktoren ist erkennbar, dass die Brenndauer eines Schwedenfeuers sehr variable sein kann. Wie lange ein Schwedenfeuer brennt, kann deshalb grundsätzlich nur ein geschätzter Anhalt sein. Es kann also auch vorkommen, dass zwei Schwedenfeuer mit demselben Durchmesser unterschiedlich lange brennen.

Brenngeschehen Schwedenfeuer

Sobald das Schwedenfeuer richtig angezündet (Artikel über "Schwedenfeuer anzünden") ist, brennt es mit hohen, lodernden Flammen. Nach fünf Minuten bekommen es auch nicht mehr Regen und Schnee aus. Letztlich ist ein Schwedenfeuer mit einem kleinen Hochofen zu vergleichen, der durch den Einschnitt eine Art Brennkammer aufweist. Ein Schwedenfeuer brennt nicht restlos ab. Meist bleibt ein kleiner Sockel zurück. Sie müssen dieses wertvolle Reststück jedoch nicht wegschmeißen. Es handelt sich um exzellentes Brennholz (Link zu Wikipedia), dass auch in Ihrem Kamin gute Dienste leisten wird.

Brenndauer, ein Anhalt

Nun haben Sie immer noch keine Zeiten. Zur groben Einschätzung wollen wir Ihnen aber mal Zahlen an die Hand geben. Ein Schwedenfeuer mit einer Länge von 100 cm und einem Durchmesser von 25 cm brennt etwa 2,5 Stunden.

Bitte nicht die Sicherheit vergessen

Bitte bedenken Sie immer, dass ein Schwedenfeuer niemals ohne Aufsicht betrieben werden darf. Sollten Sie sich doch mal früher als erwartet vom Schwedenfeuer entfernen müssen, so löschen sie es am besten mit Sand. Wasser birgt die Gefahr von heißem Wasserdampf und damit die Gefahr von Verbrennungen.

Egal wie lange es letztlich dauert, wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erholung beim Abbrennen Ihres Schwedenfeuers!